Herr und Frau Petry

Politik zum Anfassen.

Diese NDR Produktion, ein Dokumentarfilm von Eva Müller, begleitet Frauke Petry, die ehemals Bundesvorsitzende der AfD und eine der zentralen Figuren der neuen, deutschen Nationalkonservativen. Und Sven Petry, seines Zeichens evangelischer Pfarrer in Sachsen, setzt sich in einem 500-Einwohner-Ort für Flüchtlinge ein, wie Zehntausende andere in Deutschland. Sie waren seit der Schulzeit zusammen, inzwischen hat sich das Paar mit vier Kindern getrennt. Sie verstehen sich nicht mehr, wie viele zurzeit in unserem Land.

Sven Petry lässt sich in seinem Alltag begleiten. Er will zeigen, woher die Angst kommt. Zur gleichen Zeit (Sommer 2017) macht Frauke Petry AfD-Wahlkampf im Ruhrgebiet. Auch sie nimmt Stellung und äußert sich zu Kritik an den Positionen ihrer Partei.

Btf steuerte die komplette Postproduktion zu diesem Projekt bei. Schnitt, Tonmischung und alle weiteren optischen Ergänzungen wie Grading und Titles geben dem Film seinen passenden Rahmen, ohne vom Inhalt abzulenken.

00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00
00